Teil A: Wie funktionieren eigentlich DDR-Handschellen?

Zuerst einmal der Blick ins Gehäuse...
   


1. Beschreibung der Einzelteile des Schlosses:

       A. Schlossgehäuse:
- 2mm Stahlblech, mit hochgekanteten Enden (graue Flächen)
- Zweigeteilte Feder in Kante eingeklemmt
- Verschlussdorn ist ins Schlossgehäuse eingelassen
- Schlüsseldorn (ist ins Handschellengehäuse genietet)



B. Untere Raste:
- Stahlblech, wird zwischen Gehäuse und Verschlussdorn geführt
- Unterer Teil der Gehäusefeder drückt untere Raste nach vorne,
  Zähne der Raste greifen in den Handschellenbügel (Single Lock)



C. Obere Raste:
- Stahlblech, wird zwischen Gehäuse und Verschlussdorn geführt
- Verschlusshaken hält obere Raste an der Auskerbung fest
- Bei offenem Verschluss drückt der obere Teil der Gehäusefeder die
  obere Raste nach vorne in den Handschellenbügel (Double Lock).



D. Verschluss:
- Stahlblech, wird vom Verschlussdorn geführt
- Verschlussfeder drückt Verschlusshaken in die Auskerbung der oberen Raste



E. Schlüssel:
- Wird zwar nur selten gebraucht, aber gehört dazu...





2. So sieht das Schloss zusammengesetzt aus:

      


3. Grundzustand der Handschelle ohne Inhalt:

       - Untere Raste ist frei beweglich (Single-Lock)
- Verschlusshaken hält obere Raste innen fest, somit Double-Lock nicht arretiert




4. Aktivieren des Double-Locks:

       - Schlüsseldrehung um 120 (1.) hebt den Verschluss an (2.)
- Verschlusshaken gibt obere Raste frei, diese wird vom oberen Teil der)
  Gehäusefeder in den Handschellenbügel gedrückt




5. Double-Locks ist arretiert:

       - Schlüsseldrehung zurück um 120 (4.) senkt den Verschluss (5.)
- Verschlusshaken legt sich hinter die Auskerbung der oberen Raste und
  blockiert so die obere Raste gegen Druck vom Handschellenbügel




6. Schloss öffnen:

       - Schlüsseldrehung um 240 (6.) hebt den Verschluss (7.) und schiebt beide
  Rasten zurück (8.). Damit ist der Handschellenbügel frei.




7. Handschellen in Grundzustand bringen (Single-Lock):

       - Schlüsseldrehung vollenden (9.), Verschluss senkt sich und hält obere Raste fest (10.)
- Untere Raste wird von unterem Teil der Gehäusefeder nach vorne geschoben (11.)






Teil B: Wie aktiviere ich das Double-Lock, ohne die Handschellen dabei zu öffnen ?

Falls Teil A ausreichend verständlich war, sollte das jetzt halbwegs klar sein:
       Vom Schlüssel muß der Teil entfernt werden, der beide Rasten zurückzieht -
also wird mittels einer Schlüsselfeile aus einem Schlüssel ein Arretier-Schlüssel...




©  Björn 2003
Zurück zur Sammlung